Taping

Das Kinesiotape wird vielfältig eingesetzt: Beispielsweise bei Muskelverspannungen und Gelenkbeschwerden oder auch zur Unterstützung des Lymphabflusses. Zusätzlich wird es viel in der Schmerztherapie eingesetzt und wirkt dabei ergänzend zu vielen anderen Behandlungstechniken wie z.B. der Krankengymnastik, der manuellen Therapie oder der Massage. Es hebt die Haut an der betroffenen Stelle wellenförmig an. Durch die dadurch verursachte Druckentlastung wird die Lymph- und Blutzirkulation im Gewebe stimuliert und der Schmerz lässt nach.

 

Behandelnde Therapeuten: Anja Kovaricek, Heike Gabriel, Clemens Stühmer, Sarah Orth, Sarah Zahn (Medical Taping Concept)

 

zurück zu Therapieangebote